skip to Main Content
+39 0471 095 237
ERFOLGREICH(ER) SEIN AUF FACEBOOK #5

ERFOLGREICH(ER) SEIN AUF FACEBOOK #5

Konzentrieren Sie sich auf die Daten, auf die es ankommt

Jedem, der mehr oder weniger regelmäßig mit Facebook arbeitet, wird sie geläufig sein: die Reichweite. Facebook stellt sie massiv in den Vordergrund und zeigt einem Fanpage Admin unter jedem Beitrag an, wie viele Leute diesen Beitrag gesehen haben. Aber Moment: „Gesehen haben“? Ist das so?

Schauen wir uns das Konzept der Reichweite einmal an: Reichweite im Facebook-Jargon heißt nur, dass der fragliche Post einem Facebook User im Newsfeed angezeigt wurde. Das ist ziemlich genau so etwas wie eine „Impression“ bei einem Werbebanner. Mehr nicht. Ob jemand diesen Beitrag tatsächlich bewusst wahrgenommen hat, kann uns dieser Wert nicht sagen. Er dient lediglich als Indikator für die Verbreitung, aber nicht für die Resonanz.

 

Reichweite ist weit weniger wichtig, als Facebook uns weiß machen will

Was also nützt uns eine Zahl, deren Wert bzw. Effekt wir nicht einschätzen können? Wenig. Sie mag als Hinweis darauf funktionieren, wie weit es um das Engagement unserer Fans bzw. den „Edge Rank“ (um bei diesem schönen neudeutschen Wort zu bleiben) unserer Fanpage bei unseren Fans steht. (Normal ist eine organische Reichweite von ca. 10-20%).

Um aber den Erfolg unseres Posts zu ermitteln, oder zu verstehen, ob er unsere Fans interessiert ist Reichweite nicht wichtig. Die lässt sich schnell und mit wenigen Euros steigern und ist keine Anzeige für die Qualität.

Worauf also sollte man sich konzentrieren? Um diese Frage zu beantworten, braucht es ein kleines Bisschen mehr „Facebook-Fu“, also Facebook-Fachwissen. Schauen Sie sich den oberen Rand Ihrer Fanpage an. Dort finden Sie einen Menüpunkt namens „Statistiken“. Hier sollten Sie sowieso alle paar Tage einmal hineinschauen, denn nur hier sieht man Erfolg oder Misserfolg Ihres Engagements. Doch dazu mehr in einem späteren Beitrag.

 

Achten Sie auf die „inneren Werte“ Ihrer Beiträge

Klicken Sie auf „Beiträge“. Hier sehen Sie nun etwas weiter unten eine Auflistung aller Inhalte, die Sie jemals auf der Fanpage veröffentlicht haben. Wichtig ist vor allem die Spalte „Interaktionen“, denn hier steht schwarz auf weiß (bzw. orange und lila), was Ihre Fans tatsächlich mit dem Beitrag gemacht haben. Die Likes sehen Sie sowieso unter dem jeweiligen Post, wichtiger ist also der Punkt „Beitragsklicks“, denn der zeigt als einziger Wert an, ob sich eine Person wirklich mit Ihrem Beitrag beschäftigt hat.

 

Es gibt kein Standardrezept für mehr Aufmerksamkeit

Was können Sie tun, um diesen Wert zu erhöhen? Es gibt nur eine Antwort – probieren, probieren, probieren. Prüfen Sie, ob es eine bestimmte Uhrzeit oder einen bestimmten Beitrags-Typ gibt (FB bietet „Status“, „Foto“, „Link“ und „Video“) gibt, die oder der besonders gut funktioniert. Wenn ja, bieten Sie Ihren Fans mehr davon.

Spielen Sie mit dem der Textlänge, machen Sie neugierig, ein etwas zu langer Text, der spannende Infos hinter „Weiterlesen“ verbirgt kann ebenfalls zum Klick verleiten.

Aber beachten Sie: der Trend von heute ist schon morgen vergessen. Alles ist im Fluss und kann nächste Woche schon wieder anders sein. Deswegen: haben Sie ein Auge auf Ihre (wichtigen) Statistiken und bieten Sie Ihren Fans einen Mehrwert. Sie werden sehen, es funktioniert!

 

Wir helfen Ihnen gerne!

Sie wollen nicht auf den nächsten Post warten, um Ihren Facebook-Auftritt zu verbessern? Wir bieten auch speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Workshops. Klicken Sie einfach rechts auf „Kontakt“ und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besprechungs-Termin!

Back To Top