Ärzte ohne Grenzen – Wenn Glück ansteckend ist und Worte berühren

With Facts & Words – Social Media-Storytelling für eine der größten Hilfsorganisationen

Unsere Worte kommen aus tiefstem Herzen – vor allem dann, wenn die Projekte, von denen erzählt wird, selbiges so sehr berühren wie das Social Media-Spendenprojekt Glück ist ansteckendfür Ärzte ohne Grenzen Austria. Wir durften der privaten, medizinischen Nothilfeorganisation mit kreativen Facebook Posting-Ideen und Storytelling für einige Monate unter die Arme greifen. Aufregend – und herausfordernd! Denn Spenden ist ein sensibles Thema, über das sich Sarah Meraner, Ivo Tamburini und Verena Steiner zu Beginn viele Gedanken machen mussten: Mit welchen Bildern und mit welchen Texten erreichen wir potentielle Spender? Wie können wir emotional berühren, ohne negative Assoziationen auszulösen?

 

„Unsere Themen sind oft komplex, definitiv keine leichte Social Media-Kost, und die Kontexte nicht immer einfach zu kommunizieren. In unsere Arbeits- und Denkweise hat sich clicktext sehr schnell eingefühlt und aus der großen Menge Inhalte, Videos und Berichte aus vielen Jahren internationaler Arbeit berührende und starke Geschichten destilliert. Die Aufbereitung und Herangehensweise hat auch unserem erfahrenen Team neue Sichtweisen eröffnet, die Zusammenarbeit hat uns definitiv bereichert.“ 

Andrea Buhl, Leitung Digital Communications Unit

Dabei haben wir uns auf zwei im Grunde völlig unterschiedliche Schwerpunkte festgelegt: Zahlen und Worte. Denn um aktiv zu werden, benötigen Menschen tatsächlich beides: Fakten, die an den Verstand appellieren, und Geschichten, die das Herz berühren. „Ärzte ohne Grenzen besitzt eine gewaltige Bilddatenbank, die uns wieder vor Augen geführt hat, wie viel (verstecktes) Leid es in der Welt gibt und welch’ unglaubliche Arbeit die Ärzte Tag für Tag leisten. Mit Sorgfalt haben wir jene Bilder ausgewählt, die – wie wir fanden – einfach gezeigt und erzählt werden mussten!“ Dann hieß es für Ivo, die Bilder so zu inszenieren, dass sie – unter genauer Berücksichtigung des Corporate Designs des Kundens – in der Flut an täglichen FB-Postings möglichst auffallen. Denn: Nur wenn ein Bild den User einfängt, liest er auch die dazugehörige Caption! „Beim Verfassen der Texte mussten Verena und ich nichts erfinden, denn die emotionalsten Geschichten, die schreibt noch immer das Leben selbst. Wir mussten nur … ja, einfach die passenden Worte dafür wählen.“

 

 

Bei aller Emotion – oder gerade wegen der Emotion! – sprechen die Erfolgskennzahlen der Facebook-Kampagne, die unsere Wiener Partneragentur Corvis immer bestens im Auge hatte, eine deutliche Sprache: Wir sind stolz und überglücklich, dass unsere Geschichten am Ende nicht nur berührt haben, sondern tatsächlich auch zu Spenden geworden sind. <3

Leistungen:

Das könnte Sie noch interessieren:

Sprechen Sie Ortovox? Die lingua der montagne!

Alpiana Resort

Seventwenty

click for hot news:

Für den Newsletter anmelden

we are so social:

click