skip to Main Content
+39 0471 095 237
ZWISCHEN CONTENT, SOCIAL MEDIA UND GANZ VIEL MANAGER

ZWISCHEN CONTENT, SOCIAL MEDIA UND GANZ VIEL MANAGER

…MEINE ERSTEN MONATE BEI CLICKTEXT

Wie ich zu clicktext gefunden habe? Das ging von alleine – mit ein bisschen Abwarten und Tee trinken.

In den letzten Monaten habe ich so viel dazu gelernt, dass ich mir meine drei Studienjahre eigentlich hätte sparen können. Texten und Werben gehören bei clicktext zusammen: Wer hätte gedacht, was so alles hinter dem „einfachen“ Konzept zum Freunde-Pflegen, Facebook nämlich, steckt. Nils hat mir dann erstmal erklärt (mehrfach, bis ich es verstanden habe), dass “Gesichtsbuch” viel viel mehr als nur ein virtueller Freundschaftsspeicher ist. Und wer hätte gedacht, wie gescheit man wird (ja, nach kurzer Zeit schon), wenn man für unzählige tolle Firmen recherchiert und marketing-technisch wirksame und gehaltvolle Texte erstellt. Das haben mir nämlich Ines und Barbara gezeigt und mich Schritt für Schritt – und natürlich lange noch nicht vollständig – in das Thema rund um’s Schreiben fürs Web eingeweiht.

Aber erstmal zurück zum Anfang.

DER ERSTE TAG IM CLICK-BÜRO

Mitte Jänner 2016: Übersetzerin Barbara und Social-Media Stratege Nils erwarteten mich schon. Letzterer verpasste mir auch gleichmal eine äußerst gründliche Einführung in meine künftige Arbeit als „Junior Content and Social Media Manager“. Dann drückte er mir auch schon ein MacBook in die Hand und sagte: „Das wird dir von clicktext zur Verfügung gestellt, viel Spaß damit“ – und ich dachte bei mir nur noch, „Bin ich im Himmel?“. Anscheinend war ich nicht so weit davon entfernt. Und dann sprachen wir über meine Arbeitszeiten: die gibt es hier nämlich nicht in der üblichen Form. Zu meiner absoluten Freude darf man bei clicktext arbeiten wann und wo man will. Hauptsache, man arbeitet. Und das tut man um ein Vielfaches lieber (und härter), wenn man sich Zeit und Ort selbst aussuchen kann. So wird arbeiten zum Hobby. Mehr Firmen sollten sich eine Scheibe von der clicktext’schen Arbeitsfreiheit abschneiden – meine Meinung.

CLICK-TECHNISCH AUSGEBUCHT

Nach dieser ersten Einschulung wartete ich eigentlich nur noch auf die magische Tür, zur firmeninterne Eisdiele wie bei Facebook. Dem war leider nicht so. Nun ja, ich denke, das kann ich verkraften.

Früh wie ein Vögelchen fand ich tags darauf meinen Weg zurück ins Büro: bereit für mehr! Mehr Schreiben, mehr Erfahren und mehr Wert. Denn das ist DAS Schlüsselwort bei clicktext. Texte sind hier einfach Mehrwert. Wieder etwas, das ich gleich am Anfang gelernt habe: und Chef-Content-Managerin Ines bringt mir nach und nach alles bei, was mit Texten zu tun hat. Storytelling share your story, SEO.

Seitdem sitze ich liebend gerne jeden Tag (oder Nacht) am Schreibtisch (auf der Couch, im Bett oder auf dem Balkon), lasse meiner sprachlichen Kreativität freien Lauf und fülle leere digitale Seiten mit dem gewissen inhaltlichen Etwas – mit Content. Was mir aber am meisten Freude macht: einen Job gefunden zu haben, der einfach Spaß macht. Mit Kollegen, die so ziemlich gleich verrückt sind, wie ich es bin (mindestens). Hier ist es kein Makel, etwas noch nicht perfekt zu können – weil man sich darauf freuen kann, es zu lernen. So ist es auch nicht schlimm, wenn man seine MacBook nicht pünktlich um 6 Uhr abends zuklappen kann, weil man vielleicht noch zu tun hat. Das muss wohl auch egal sein, denn glaubt mir, um 6 Uhr abends habe ich den Rechner in den letzten Monaten noch NIE ausgeschaltet.

 

Aber bitte – wenn ich die fehlende Eisdiele verkraftet habe, überlebe ich auch das! 😉
Zum Abwarten und Tee trinken hab ich jedenfalls keine Zeit mehr.

Back To Top